Sabine Raczkowski – Magdeburg

1964 in Zerbst geboren, Tischler mit Abitur, Ingenieur der Holztechnik, lebe und arbeite in Magdeburg / Mitglied des Fördervereins der Schriftsteller e.V. / Mitglied des Friedrich-Bödecker-Kreises Sachsen-Anhalt e.V.

Bibliografie

  • Die rote Schatulle, Kriminalgeschichten, Mitteldeutscher Verlag 2010
  • Für immer mal, Gedichte – Lieder – Prosa, Edition Cornelius Art im Projekte Verlag 2014

Mitarbeit an Anthologien

  • Tod im Dom, 2005 Dr. Ziethen Verlag
  • Wenn es dunkel wird in Bismark, 2006 mdv, „Treffpunkt Roland“
  • Blasenwurst und tote Oma, 2009 mdv, „Überraschungsei“
  • Anschluss vertiefen, 2011 Dorise-Verlag, Erzählung „Gustavs Hut“
  • Der Krieg brach wirklich aus, 2013 mdv, „Mutter Reisigers geheimes Tagebuch“
  • Vom Lachen der Engel und Menschen, 2013 Evang. Verlagsanstalt Leipzig
  • Ihr da! 2014, Verlag für die Frau, Texte in den und aus dem Knast
  • Ort der Augen: 1/2006 „Das Cabriolet“ / 2/2008 „Der Goldschatz“ / 1/2011 „Verlass dich und du bist verlassen“ / 1/2012 „Suche“ / 2/2015 „Strandgut“, „Engel“ / 2/2016 Denken an Erich-Günther Sasse / 2/2017 „Agape“

Kontaktdaten

Sabine Raczkowski

Arndtstraße 9
39124 Magdeburg

Tel.: 0391.7310272
Mobil: 0173.8317918

Mail: sabine.raczkowski@online.de

Zurück zur Autorenübersicht